Geschiche des Black Jack

Black Jack (auch bekannt unter dem Namen 21 und /oder "Ponton"), ist unter den casinospiele n eines auf der Welt am meisten gespielten Kartenspiele. Black Jack wurde wegen der Kombination aus Glück und Können populär. Das moderne Casino hat überwiegend die Spiele mit nur einem Satz Karten ausgeschlossen, um die Kartenzählen zu vermeiden, so dass diese Methode langsam dem Weg der Dinaosaurier folgt.

Black Jack stammt aus den französischen Casinos im Jahre 1700. Zu dieser Zeit gab es noch keine Bonusse, wie eine 3 zu 2 Auszahlung für 21 Punkte (oder Black Jack, wie es üblicherweise genannt wird).

Dem französichen Vorbild folgend, kam Black Jack in die Vereinigten Staaten. In den Vereinigten Staaten ist Black Jack immer noch neu und nur wenige Spieler schenken Black Jack schon Aufmerksamkeit. Die Spielsalons in den U.S. erfanden verschiedene Bonusssysteme um die Spieler an Ihre Tische zu bringen. Als Beispiel ist der "10 zu 1" Bonus zu nennen. Wenn der Spieler das Pik- Ass und einen schwarzen Buben, Pik oder Kreuz erhält, bekommt der Spieler eine Bonusauszahlung. Von dieser speziellen Auszahlung hat das Spiel auch seinen Namen "Black Jack" erhalten.

Das Ziel des Spielers ist es eine höhere Augenzahl als der Dealer zu erreichen, bis zu einer Punktzahl von 21; wenn Spieler und Dealer die gleiche Augenzahl haben, dann wird das "push" genannt- niemand gewinnt dieses Spiel.

Um Black Jack zu gewinnen, muss der Spieler die höchste Punktzahl haben, jedoch nicht über 21 sonst ist er "bust (pleite)" oder hat verloren. Wenn der Spieler eine "bust" Karte erhält, verliert er seinen Einsatz. Eine mit zwei Karten ausgeteilte 21 hat automatisch das Spiel gewonnen, wenn der Dealer nicht sofort mit den nächsten 2 Karten genauso zieht, zu einer Rate von 3 zu 2.

Jedes Casino hat verschiedene Minimum- Limite. Die bekannteste Minimum Wette in den USA ist die 5$ Wette. Diese wird üblicherweise in den Casinos im mittleren Bereich angetroffen.

Bei Black Jack haben sich Begriffe zur Spielbeschreibung entwickelt:

Hit: Das bedeutet, dass der Spieler eine weitere Karte zieht. Stand: Das bedeutet, dass der Spieler keine weitere Karte dazu nimmt, also schiebt. Double-down: Der Spieler wird seinen Einsatz verdoppeln und eine neue Karte erhalten, dann schieben. Dies wird gemacht, wenn die ersten beiden Karten zusammen 10 oder 11 ergeben. Split: Der Einsatz wird verdoppelt, die beiden Karten werden separat in zwei Händen weitergespielt. Dies kann gemacht werden, wenn man zwei Karten mit dem gleichen Wert erhalten hat. Ein weiterer Begriff ist der "Surrender" – Der Spieler gibt die Hälfte seines Einsatzes hin und steigt nach dem Eröffnungsspiel aus, vorausgesetzt, dass der Dealer keine 21 erhalten hat. "Surrender" wird nicht in allen Casinos angeboten, war aber sehr verbreitet im frühen und mittleren 20. Jahrhundert.

Black Jack wurde bekannt und geliebt von vielen Casinospielern, und ist immer noch unglaublich populär bis heute.

beliebteste Casinos
 
Close